Stellenausschreibung: Projektkoordination im Bereich Transdisziplinäre Trialoge; Schwerpunkt: Stadtentwicklung

Stellenausschreibung: Projektkoordination im Bereich Transdisziplinäre Trialoge; Schwerpunkt: Stadtentwicklung

Beschäftigungsbeginn:                    1. April 2018

Beschäftigungsende:                       Befristet bis zum 30. März 2020, Verlängerung möglich

Beschäftigungsort:                           Berlin

Beschäftigungsart:                           Vollzeit (35-40 Stunden)

 

Über uns:

Die HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit Sitz in Berlin, deren Erträge ausschließlich für gemeinnützige Zwecke verwendet werden (gGmbH). Unser Ziel ist die Stärkung von Transparenz und Partizipation zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen. Für uns gehört dazu wesentlich, die Legitimität und Nachhaltigkeit demokratischer Verfahren und Entscheidungen zu stärken, um somit einen Beitrag zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen zu leisten. Wir sind davon überzeugt, dass gesellschaftsrelevante Entscheidungen nur dann gestärkt und legitimiert werden können, wenn der Austausch zwischen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft verbessert wird. Aus dieser Grundüberzeugung heraus entwickeln wir Governance-Konzepte und -Projekte für nachhaltige und gemeinwohlorientierte Lösungen unter der Beteiligung möglichst diverser Perspektiven.

 

Aufgabenbeschreibung:

Für das am 1. April 2018 beginnende zweijährige Projekt „Für eine urbane Agenda – Transdisziplinäre Trialoge für die Stadtentwicklung Berlin“ suchen wir eine/n Mitarbeiter/in zur verantwortlichen Koordination des Projektes auf Seiten der HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform. Dieses Projekt wird in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Berlin durchgeführt und setzt sich zum Ziel, gemeinsame Handlungsstrategien für eine nachhaltige Stadtentwicklung in Berlin unter Beteiligung aller Stakeholder zu entwickeln. Hierfür werden im Rahmen des Projektes acht transdisziplinäre Trialoge zu den Themen Zuwanderung, Mobilität, Wachstum und Tourismus durchgeführt.

Der Trialog-Ansatz der HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform ist ein Multi-Akteurs-Verfahren, in dem Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Verwaltung, Wirtschaft, organisierter Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Medien aktuelle Themen diskutieren. Durch die moderierte Diskussion und der anschließenden Auswertung soll das Vertrauen in Entscheidungsprozesse gefördert und gemeinwohlorientierte Politik unterstützt werden (http://www.governance-platform.org/trialoge/).

 

Aufgaben:

  • Inhaltliche und organisatorische Leitung von transdisziplinären Trialogen im Bereich Stadtentwicklung
  • Fachliche Begleitung und organisatorische Unterstützung der transdisziplinären Themengruppen „Wachstum“, „Zuwanderung“, „Tourismus“ und „Mobilität“ in Zusammenarbeit mit der TU Berlin
  • Verantwortliches Stakeholder-Mapping, -Recherche und -Management (landes- und bundesweit)
  • Wissenschaftliche Auswertung der Trialoge
  • Verantwortliche Erstellung und Durchführung der Projektkommunikation, inkl. Social Media
  • Verantwortliche Zusammenarbeit mit Auftraggebern, Trialog-Moderatoren und Partnern
  • Unterstützung bei der fortlaufenden Weiterentwicklung und wissenschaftlichen Begründung der Trialoge als transdisziplinäre Methode; dies beinhaltet auch den Aufbau strategischer Partnerschaften
  • Verantwortliche Akquise von Projektopportunitäten im Bereich Stadtentwicklung und transdisziplinäre Trialoge
  • Konzeption, Initiierung und Durchführung von Tagungen, Workshops und theoretischen Schulungen

 

Profil:

  • Wissenschaftliche Ausbildung (mindestens Master oder Diplom, bevorzugt Promotion)
  • Fundierte Kenntnisse im Bereich Stadtentwicklung, insbesondere für die Stadt Berlin
  • Erfahrung im Projektmanagement
  • Kenntnisse von inter- oder transdisziplinären Methoden und Instrumente sowie der wissenschaftspolitischen Debatte zu den Themen Transdisziplinarität, Transformation und Transfer
  • Ausgeprägte Fähigkeiten in der Bildung von fachlichen Netzwerken und Kooperationen
  • Erfahrungen in der Konzeption und Formulierung von Drittmittelanträgen
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Entscheidungsträgern aus Politik und Wissenschaft
  • Hohes strategisches Gestaltungsvermögen
  • Ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten, Verhandlungssicherheit
  • Sehr hohes Verantwortungsbewusstsein, Eigenständigkeit
  • Teamfähigkeit

 

Unser Angebot:

  • Mitarbeit in einem freundlichen, flexiblen und motivierten Team
  • Zugang zu Entscheidungsträgern im Bereich Stadtentwicklung Berlin
  • Teilnahme an Konferenzen und Fachveranstaltungen und Zugang zu Netzwerken
  • Arbeitsplatz im Herzen von Berlin
  • Vergütung angelehnt an TVöD Bund Entgeltgruppen 12/13

 

Interessiert?

Schicken Sie bitte ausschließlich Ihren Lebenslauf, ein Anschreiben, eine kurze schriftliche Arbeitsprobe in deutscher Sprache (z.B. Einleitung einer Abschlussarbeit oder vergleichbares) sowie Ihre Gehaltsvorstellung bis zum 20. Februar 2018 an careergovernance-platform.org.

Die Bewerbungsgespräche finden in den Kalenderwochen 9 und 10 in Berlin statt.

Download (Dateigröße: 0.39 MB)
Sprache: DE