Veranstaltungen

Lade Veranstaltungen
Suche Veranstaltungen

Verstaltungsansicht Navigation

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Listen Navigation

Februar 2016

1. Internationale Konferenz der Fisheries Transparency Initiative (FiTI)

3. Februar 2016 @ 9:00 - 18:00
Centre International des Conférences, Nouakchott/Mauritania, Nouakchott, Mauretanien + Google Karte
Juli 2016

Sektorkopplung – von der Stromwende zur Energiewende

11. Juli 2016 @ 9:00 - 17:00
Allianz Forum, Berlin, Pariser Platz 6
Berlin, 10117 Deutschland
+ Google Karte

Der Trialog "Sektorkopplung - von der Stromwende zur Energiewende" schreibt die im Januar 2015 begonnene Zusammenarbeit mit dem Projekt „Energiesysteme der Zukunft“ (ESYS) fort. Das Projekt ist eine gemeinsame Initiative der deutschen Wissenschaftsakademien und wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Wir möchten mit Ihnen in diesem Trialog über die Chancen und Herausforderungen einer stärkeren Vernetzung der drei Sektoren Strom, Wärme und Verkehr diskutieren. Mit diesem Themenfeld beschäftigt sich derzeit eine ESYS-Arbeitsgruppe unter Leitung von Eberhard Umbach (acatech…

Erfahren Sie mehr »
Januar 2017

Trialog Energiewende: Weichenstellungen für die urbane Mobilität

12 Januar @ 9:00 - 17:00

Trialog: "Weichenstellungen für die urbane Mobilität  - Wie treffen wir die richtigen Entscheidungen?" Wie werden wir uns zukünftig in der Stadt fortbewegen? Welche Rolle spielen dabei neue Technologien? Und wie können wir trotz zahlreicher Unsicherheiten die Weichen für eine emissionsarme urbane Mobilität stellen? Über diese und weitere Fragen diskutieren wir im Trialog.

Erfahren Sie mehr »

G20 Brown to Green Forum

26 Januar @ 9:00 - 15:00
Französische Botschaft, Berlin, Wilhelmstraße 69
Berlin, 10117 Deutschland
+ Google Karte

Die deutsche G20 Präsidentschaft bietet eine einmalige Gelegenheit, ambitionierten Klimaschutz voranzutreiben. Die G20 kann ein deutliches Signal zur Implementierung des Pariser Klimaabkommens senden und u.a. Schritte zur Abschaffung von Subventionen fossiler Brennstoffe, zur Integration von Klimarisiken in die Finanzmarktregulierung und zur Verlagerung der Investitionen in kohlenstoffarme Technologien anstoßen. Auf dem Brown to Green Forum in der französischen Botschaft diskutieren hochrangige Vertreter aus G20-Staaten, wie ambitionierte Klimapolitik in G20-Staaten vorangetrieben werden kann.  

Erfahren Sie mehr »
Februar 2017

Shrinking Cyberspace – Gefahren für Demokratie und Zivilgesellschaft in Afrika und Deutschland im digitalen Zeitalter

28 Februar @ 18:00 - 21:00
Konrad-Adenauer-Stiftung Akademie, Berlin, Tiergartenstraße 35
Berlin, Deutschland
+ Google Karte

Die fortschreitende Einschränkung des digitalen Raums – „Shrinking Cyberspace“ – in Afrika erschwert es der Zivilgesellschaft, über undemokratische Vorgänge in den jeweiligen Ländern zu berichten und Kritik zu üben. Entsprechende Internet-Gesetze, bzw. das „Abschalten“ der sozialen Medien im Zuge von Wahlen oder Protesten, beschneiden Meinungsfreiheit und Menschrechte. Im Gegensatz dazu wird in der deutschen Diskussion die Einschränkung der Internetfreiheit als notwendig erachtet, um in Zeiten von „hate speech“ und „fake news“ die Demokratie zu schützen. In einer Expertenrunde werden Ruth…

Erfahren Sie mehr »
März 2017

Trialog Deutscher Sonderweg: Das Leitbild Wettbewerbsfähigkeit in Deutschland

6 März @ 9:30 - 16:30

„Wettbewerbsfähigkeit“, 06. März 2017, Berlin Der Trialog ist die erste Veranstaltung der Reihe „Deutscher Sonderweg? – Eine Standortbestimmung der Wirtschaftspolitik und der Wirtschaftswissenschaften in Deutschland“. Als einzige große Volkswirtschaft innerhalb der OECD favorisiert Deutschland die kontinuierliche Produktion von Außenhandelsüberschüssen. Der Trialog soll die zugrundeliegenden Erklärungsmuster aufdecken und mögliche Widersprüche zwischen den ökonomischen Paradigmen herausarbeiten. Folgende Fragen dienen zur Orientierung in der Diskussion: Gefährdet der deutsche Sonderweg den Zusammenhalt der Euro-Zone und der EU? Wenn das der Fall ist, welche Alternativen einer…

Erfahren Sie mehr »
April 2017

Trialog Wohnungsbau I: Städtische Konflikte um Neubau und Verdichtung

26 April @ 9:00 - 17:00

Im Trialog soll ein gemeinsames Verständnis über die gesellschaftliche Akzeptanz von Neubau und Verdichtung in Berlin ermittelt werden. Was wird als legitim angesehen und was nicht? Gibt es einen Konsens über die Notwendigkeit von Neubau und Verdichtung in der wachsenden Stadt? Auf welchen Ebenen besteht Konfliktpotenzial zu anderen (z.B. politischen, gesellschaftlichen, ökologischen etc.) Zielen? Welche Prioritäten sollten gesetzt werden (z.B. Qualität vs. Quantität; Eile vs. Partizipation)? Welche Ausgleichsmechanismen sind denkbar (z.B. Mangelausgleich oder Bürgerjurys etc.)?

Erfahren Sie mehr »

2. Internationale Konferenz der Fisheries Transparency Initiative (FiTI)

27 April
Padma Resort Legian, Bali/Indonesia, Padma Resort Legian, Jl. Padma No.1
Legian , Bali 80361 Indonesien
+ Google Karte

The one-day international conference will gather approximately 300 representatives of governments, businesses, civil society, international organizations, donors and media to highlight the importance of transparency and participation in a sector that is an important source of livelihood for coastal countries all around the world. Amongst others, the conference will: Adopt the global FiTI Standard; Launch the first International Board of the FiTI Exchange learnings with FiTI pilot countries; and Welcome commitments from other stakeholders. Erfahren Sie mehr über die Konferenz hier.

Erfahren Sie mehr »

Trialog Wohnungsbau II: Chancen und Grenzen von Partizipation bei Neubau und Verdichtung

27 April @ 9:00 - 17:00

Im Trialog soll eine Verständigung über Chancen und Grenzen von Partizipation bei Neubau und Verdichtung formuliert werden: Wann ist ein Partizipationsprozess erfolgreich? Auf welcher Ebene (z.B. projektbezogen, stadteilbezogen, gesamtstädtisch) soll Partizipation ermöglicht werden? Welche Beteiligungstiefe ist sinnvoll und gewünscht, welche Grenzen für Partizipation werden als legitim angesehen? Welche Partizipationsschritte sind unerlässlich für erfolgreiche Partizipationsprozesse?

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren