Fisheries Transparency Initiative (FiTI) ist offizieller Knowledge Partner des OECD Global Anti-Corruption and Integrity Forum 2017


Das OECD Global Anti-Corruption and Integrity Forum 2017 der OECD findet dieses Jahr am 30. und 31. März in Paris statt. Im Rahmen des Forums werden hochrangige Vertreter von Regierungen, Unternehmen und der organisierten Zivilgesellschaft über die diversen gesellschaftlichen Kosten von Korruption und über Lösungsansätze zu deren Minderung diskutieren.

Die Fisheries Transparency Initiative (FiTI), für welche die HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform das Internationale Sekretariat stellt, ist dieses Jahr ein offizieller Wissenspartner dieses Forums.

Zusammen mit dem WWF wird FiTI die Diskussionsrunde “Integrity matters for wildlife” am 30. März durchführen (14.00 – 15.30 Uhr). Hierbei wird der schädliche Einfluss von Korruption auf u.a. die Nachhaltigkeit der Fischerei dargestellt und die Rolle von Multi-Akteurs-Partnerschaften bei der Förderung verantwortungsvollen Handelns diskutiert.

Die Diskussionsrunde wird von Herrn Luiz Mella (stellvertretender Direktor OECD Public Governance and Territorial Development Directoriate) moderiert. Nach einer Einführung von Rob Parry-Jones (WWF) folgt eine Expertendiskussionsrunde, an der Candice Welsch (UNODC), Markus Busch (Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz, Deutschland), David Glawe (US Customs and Border Protection), Steven Broad (Traffic Internationale) und Sebastian Wegner (FiTI) teilnehmen.

Weitere Informationen finden Sie hier.