Center on Governance through Human Rights

Das Center on Governance through Human Rights der HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform in Berlin berät zu Governance und Menschenrechtsthemen. Transitional Justice (Übergangsjustiz) in Transformationsgesellschaften, Climate Justice (Klimagerechtigkeit) und Cyber Justice (Menschenrechte im Internet) sind Schwerpunktthemen, in denen das Center langjährige Expertise hat. Das Center folgt einem transdisziplinären und Multi-Akteurs-Ansatz, berät Ministerien und Stiftungen, und organisiert und moderiert Veranstaltungen die zwischen Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft agieren.

Kombination von Menschenrechten und Governance. Das Center setzt in allen Bereichen seiner Arbeit auf eine starke Verbindung zwischen Menschenrechten und Governance. MaW besseres Regierung durch Menschenrechte nicht über Menschenrechte. Menschenrechte können in allen Arbeits- und Entscheidungsbereichen gemainstreamt werden, sei es im Rahmen von Meinungsfreiheit im Internet, Rechten von Minderheiten in der Übergangsjustiz, Versammlungsfreiheiten im Cyberraum, Frauenrechten bei der Klimagerechtigkeit. Diese Verbindung macht das Center einzigartig und die einmalige Kombination der transdisziplinären Politikinstrumente, der relevanten Forschung und dem Capacity Building hebt es von anderen Centern ab. Die Fellows des Centers arbeiten an tagesaktuellen politischen Themen der Governance arbeiten und beantworten Fragen, wie in und durch welche Menschenrechte in bestimmten Bereichen erfolgreich regiert werden kann.

Weltweit, nicht regional. Die Arbeit des Centers ist nicht regional begrenzt, sie geschieht weltweit. Das Center arbeite in mehreren Sprachen immer dort, wo die Notwendigkeit besteht in und durch Menschenrechte eine besser Governance herzustellen. Dabei beschränkt das Center seine Beratungsbereitschaft nicht auf einen Sektor – wir bearbeiten bspw. Anfragen von multinationalen Unternehmen, EU-Institutionen in Brüssel, von einem UN Internet Governance Forum oder einer zivilgesellschaftlichen Organisation in Bangladesch und Kolumbien.

Menschenrechte machen täglich Schlagzeilen. Aber ihre Einhaltung und Umsetzung stehen auf allen Ebenen noch immer vor großen Herausforderungen. Ob zügellose Gewalt, Missbrauch und Handel von Frauen, ethnische Säuberung, Cyberkriminalität, Klimawandel, Ausbeutung von Einwanderern oder die Unterdrückung der Zivilgesellschaft – die Welle an Menschenrechtsverletzungen hat zu einer neuen öffentlichen Debatte über Menschenrechte und ihrer Steuerbarkeit durch Good Governance geführt. Ziel des Centers ist es daher zu ergründen, wie Menschenrechte in Zukunft besser und effektiver in der Politik, Wirtschaft, Bildung oder im täglichen Umgang miteinander angewendet und eingehalten werden können.

Better Governance in öffentlichen und privaten Organisationen kann nur dann erreicht werden, wenn sowohl Good Governance als auch Menschenrechte in den Entscheidungsprozessen als Kriterien entsprechend des internationalem Völker- und Menschenrechts verankert sind und sich die beiden Prinzipien gegenseitig komplettieren. In Zeiten der Globalisierung, Digitalisierung und offenen Grenzen können Nationalstaaten nicht mehr als alleiniger Garant für Menschenrechte einstehen. Unternehmen, Zivilgesellschaft und international Organisationen und transnationale Netzwerke sind dabei ebenso in der Pflicht die Menschenrechte einzuhalten und zu fördern, wie staatliche Institutionen.

Die Arbeit von Netzwerken, Organisationen und Institutionen muss auf lokaler, nationaler, regionaler und globaler Ebene kontinuierlich überwacht, analysiert und unterstützt werden. Nur so kann das Niveau der Menschenrechte und der Governance sichtbar gemacht und die Einhaltung der Menschenrechte gesichert werden. Weltweit haben sich Institutionen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik dieser Aufgabe durch internationale Abkommen verpflichtet. Sie überwachen, messen und analysieren sowohl die Qualität der Governance der jeweiligen Akteure und Institutionen, als auch die Arbeit der Regierungen im Bereich der Governance.

COGTHR web logo transp 300x130 - Center on Governance through Human RightsDr. Anja Mihr
Leitung: Dr. Anja Mihr

[+] Aktivitäten des Centers

Das Center bietet Aus- und Weiterbildung, Trainings und praktischen Support im Bereich Governance und Menschenrechte an, wie etwa das Master Programm on Governance and Human Rights an der Leuphana Universität in Lüneburg. Das Center umfasst auch ein internationales Forschernetzwerk, das zuverlässige und anwendungsorientierte Studien durchführt.

Studien & Policy Briefs. Das Center konzentriert sich hier auf die wechselseitige Beziehung zwischen Governance und Menschenrechten. Perspektiven aus unterschiedlichen Disziplinen, wie etwa aus den Sozial- und Rechtswissenschaften, Wirtschaft oder Philosophie, sowie dem privaten, zivilen und öffentlichen Sektor werden einbezogen. So umfassen die Studien des Centers immer transdisziplinäres Wissen und die Erfahrungen der Wissenschaft und der Praxis.

Beratung. Das Center ist weltweit für Regierungen, organisierte Zivilgesellschaft und Netzwerke und Unternehmen beratend tätig. Es bündelt dazu die Expertise von Politikberaterinnen- und -beratern, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und von weiteren Expertinnen und Experten, die ihre langjährige Erfahrung in ihrem jeweiligen Berufsfeld z.B. Campaigning, Advocacy, Forschung im Bereich Governance und Menschenrechte.

Trainings. Das Center bietet ein Master Program on Governance and Human Rights an, Menschenrechtsbildung und weitere Capacity-Building-Trainings, in denen es Fähigkeiten und Prinzipien von Governance und Menschenrechte verbindet, um nachhaltige Entscheidungen und politische Entscheidungsprozesse in der Gesellschaft zu stärken. Die angebotenen Trainings und Fortbildungsangebote richten sich in erster Linie an Studenten, Diplomaten, NGOs, Entscheidungsträger und Unternehmensvertreter. Sie basieren auf Best-Practice-Beispielen und sind insbesondere für Regionen, die sich in einer Phase der sozialen Transformation befinden, wichtig.

Ringvorlesungen und Roundtables. Die Ringvorlesungen finden in regelmäßigen Intervallen mit Partnerorganisationen (Stiftungen, NGOs, Universitäten, Wirtschaft) in Berlin und international statt. Die jeweiligen Sprecher beleuchten die Verbindung zwischen Governance und Menschenrechten aus ihren Berufsfeldern heraus. Die Rednerinnen und Redner werden vom Center eingeladen und kommen aus Unternehmen, Regierungen, NGOs und/oder internationalen Organisationen und privaten Initiativen vom Center.

Schwerpunktthemen des Center on Governance through Human Rights:

Transitional Justice

shutterstock 137398187 klein 300x200 - Center on Governance through Human Rights

Begleitung von langfristigen Übergangsprozessen nach gesellschaftspolitischen Umbrüchen

Erfahren Sie mehr

Cyber Justice

shutterstock 322057550 klein2 300x200 - Center on Governance through Human RightsSchutz und Förderung von Menschenrechten im Internet und Cyberraum

Erfahren Sie mehr

Climate Justice

shutterstock 424380922 klein 300x200 - Center on Governance through Human RightsBerücksichtigung von Menschenrechtsnormen im Umgang mit Klimawandel

Erfahren Sie mehr

Mediathek des Centers on Governance through Human Rights

Veranstaltungen des Center on Governance through Human Rights