Trialog-Bericht: “Zuwanderung nach Berlin: Chancen und Herausforderungen für die wachsende Stadt”

Trialog-Bericht: “Zuwanderung nach Berlin: Chancen und Herausforderungen für die wachsende Stadt”

Berlin hat eine lange Geschichte der Zuwanderung und Integration. Gerade in den letzten Jahren verzeichnet die Stadt einen deutlichen Bevölkerungsanstieg, der durch unterschiedliche Formen der Migration geprägt ist. Zu den zugewanderten Menschen gehören Hochqualifizierte und Studierende aus dem Ausland, aber auch Menschen, die aufgrund von Krieg und Verfolgung ihr Herkunftsland verlassen mussten. Angesichts der anhaltenden Zuwanderung ist Berlin mit Herausforderungen in zahlreichen Handlungsfeldern konfrontiert, wie zum Beispiel Bürokratie, Bildung und Arbeit. Wie kann Zuwanderung und eine erfolgreiche Integration in die wachsende Stadt gestaltet werden?

Das Format

Wir transkribieren und werten unsere Trialoge® sozialwissenschaftlich aus. Das Ergebnis wird hier im ausführlichen Bericht “Zuwanderung nach Berlin: Chancen und Herausforderungen für die wachsende Stadt” veröffentlicht. Er enthält Argumente und ihre Begründungen aller Trialog®-Teilnehmer*innen und setzt diese zueinander in Bezug. Langfristig dienen die ausgeführten Schnittstellen zwischen Wissenschaft und Stadtgesellschaft als Anhaltspunkte, um transdisziplinäre Projekte in der Stadt zu initiieren.

Der Trialog®

Unser zweiter Trialog® „Zuwanderung nach Berlin: Chancen und Herausforderungen für die wachsende Stadt“ im Rahmen des Projektes Neue Urbane Agenda Berlin befasste sich mit der Frage, wie mit der aktuellen Bevölkerungsentwicklung nachhaltig und stadtverträglich umgegangen werden könnte. 80 Teilnehmer*innen aus Wissenschaft, Politik und Verwaltung, Wirtschaft und organisierter Zivilgesellschaft diskutierten am 04. Oktober 2018 über drängende Herausforderungen und Handlungsoptionen.

Download (Dateigröße: 3.18 MB)
Autor: Gesine Schwan, Melanie Kryst
Sprache: Deutsch