Trialog für die „Wissenschaftsplattform Nachhaltigkeit 2030“ im Rahmen der Arbeitsgruppe Mobilität (15. April 2019 – 31. August 2019)

Dortmund Tscherkassi breit 1024x337 - Trialog für die „Wissenschaftsplattform Nachhaltigkeit 2030“ im Rahmen der Arbeitsgruppe Mobilität (15. April 2019 – 31. August 2019)

Die HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform führt in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe Mobilität der Wissenschaftsplattform Nachhaltigkeit 2030 den Trialog „Nachhaltig unterwegs – Mobilität jetzt attraktiv gestalten“ durch.

Die AG Mobilität der Wissenschaftsplattform Nachhaltigkeit 2030 befasst sich mit den Herausforde­rungen der Verkehrswende: Mobilität spielt eine zentrale Rolle in Gesellschaften weltweit: als menschliches Grundbedürfnis, zum Güteraustausch, aber auch als Ausdruck von Lebensqualität. Die Kehrseite: In der Summe verschlingt die Mobilität des Menschen massenhaft endliche Ressourcen, und ihre Emissionen belasten Klima, Luftqualität und Gesundheit. Die im Pariser Klimaabkommen und in der Agenda 2030 vereinbarten Ziele erfordern schnelles und umfassendes Handeln, gerade auch im Verkehrssektor.

Die AG hat sich dazu am 19. Juni 2019 im Trialog mit Akteuren aus Politik & Verwaltung, Wirtschaft, der organisierten Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Medien ausgetauscht. Weitere Informationen über die Ergebnisse der Trialog-Diskussion und kurze zusammenfassende Video-Beiträge von Dirk Messner und Gesine Schwan auf dem Trialog können Sie hier einsehen:

https://www.wpn2030.de/trialog-mobilitaet/

Über die Wissenschaftsplattform:

Die „Wissenschaftsplattform Nachhaltigkeit 2030“ (WPN 2030) wurde 2017 gegründet und wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Sie hat die Aufgabe, die Umsetzung der „Agenda 2030“ und die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (SDGs) in Deutschland wissenschaftlich zu begleiten und innovative Impulse in Richtung Politik und Gesellschaft sowie Wissenschaft und Bildung zu geben. Sie soll mit Blick auf zentrale Herausforderungen einer nachhaltigen Entwicklung verschiedene Teilgebiete der Wissenschaft und Akteure der wissenschaftlichen Politikberatung mit gesellschaftlichen und politischen Akteuren zusammenbringen und Austausch ermöglichen. Zu den thematischen Schwerpunkten im Jahr 2018 und 2019 zählen die Themen Nachhaltiger Konsum, Zukunft der Arbeit, (globale) Gemeinschaftsgüter sowie Mobilität. Hierzu wurden entsprechende Arbeitsgruppen eingerichtet.

www.wpn2030.de

Logo WPN2030 300x97 - Trialog für die „Wissenschaftsplattform Nachhaltigkeit 2030“ im Rahmen der Arbeitsgruppe Mobilität (15. April 2019 – 31. August 2019)