Die Zukunft der Stadt: Projektablauf

HVGP AABelarus Webseite Veranstaltungsbild 20190829 - Die Zukunft der Stadt: Projektablauf

Erstes Partnertreffen 26. – 30. Mai 2019 (Minsk)

Vom 26. bis zum 30. Mai 2019 fand das erste Partnertreffen zwischen den Belarussischen Architektenunion (BUA) und der HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform (HVGP) in Minsk, Belarus statt, um über aktuelle Herausforderungen der Stadtentwicklung in Minsk zu sprechen. Das Projekt wurde Akteuren aus der Stadtverwaltung und Zivilgesellschaft, das Committee der Architekten der Stadt und den Vorstand des BUA vorgestellt.

Blogeintrag HVGP

Blogeintrag BUA

Trialog „Zukunft der Stadt“ 2. – 6. Oktober (Minsk)

In einem deutsch-belarussischen Trialog sollen die Möglichkeiten von Partizipation in der Stadt- und Regionalentwicklung diskutiert werden. Der zweitägige Trialog findet mit etwa 40 Teilnehmer*innen aus Belarus und 10 Teilnehmer*innen aus Berlin in Minsk statt. Ein dritter Tag dient zur Exkursion in Minsk mit Besichtigung von Praxis-Beispielen der partizipativen Stadtentwicklung.

Der Trialog in Minsk soll Möglichkeiten und Zielvorstellungen eines breiten Beteiligungsprozessen in der Stadtentwicklung diskutieren, konkret die Erfahrungen in den deutschen und belarussischen Beteiligungsverfahren im Raum Berlin und Minsk. Ziel des Trialogs ist es, Beteiligung in der Stadtentwicklung auf lokaler Ebene voranzutreiben und so zur Implementierung der rechtlich vorgesehenen Bürger*innenbeteiligung beizutragen. Die im Trialog angestoßene Verständigung der Akteure soll die Entwicklung vertrauensvoller Beziehungen zwischen den Stakeholdern unterstützen, um zukünftig in einem Netzwerk von Akteuren die belarussischen Prozesse voranzutreiben.

Beitrag BUA


Dokumente


Abschlussworkshop 25. – 28. November (Berlin)

Die Positionen, die im Trialog genannt wurden, werden im Anschluss in einem Bericht zusammengeführt und mit Schlüsselakteuren aus Minsk im deutschen Kontext der Berliner Stadtentwicklung gespiegelt. Dazu werden 3 Personen aus Minsk zu einer Abschlussworkshop nach Berlin eingeladen. Die Ergebnisse aus dem Trialog werden hier mit wichtigen Vertreter*innen aus der Berliner organisierten Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Politik & Verwaltung mit Blick auf die weiteren Verfahrensschritte für die Zukunft diskutiert. Im Ergebnis entstehen ein Verständnis über Probleme und Lösungsideen zur Implementierung von Partizipationsprozessen auf lokaler Ebene.



Veröffentlichung des Projektberichts Januar 2020

Der finale Projektbericht wird Mitte Januar 2020 auf unserer Webseite und allen gängigen Plattformen veröffentlicht. Sie wird in russischer und deutscher Sprache kostenlos verfügbar sein. Die Broschüre beinhaltet die ausgearbeiteten Lösungsansätze für Minsk mit konkreten Projekt-beispielen aus Berlin und Minsk und Inputs von deutschen und belorussischen Expert*innen.

Unsere nächste Veranstaltung

Aktuell sind keine kommenden Termine hinterlegt.