Tag Archives: Stadtentwicklung

Digitaler Open Space zum Thema „Wohnen“

Apartments 300x200 - Digitaler Open Space zum Thema „Wohnen“

„Wie wollen wir wohnen?“ – Unter diesem Titel haben wir für den Ehemaligenverein der Stipendiat*innen der Heinrich-Böll-Stiftung am 06. September 2020 einen digitalen Open Space durchgeführt. Das Motto ist Programm: Das Open Space-Format bietet einen offenen Austausch, der die Erfahrungen, Anliegen und Expertisen der Teilnehmenden aufnimmt und ermöglicht

Mehr lesen

Digitaler Open Space: Wie ist lokale Partizipation in Zeiten von Covid-19 möglich?

Zukunftfüralle e1596104771269 300x200 - Digitaler Open Space: Wie ist lokale Partizipation in Zeiten von Covid-19 möglich?

Beteiligung wird häufig dort verortet, wo Bürger*innen merken, sie können unmittelbar etwas verändern. Ada Colau bezeichnete die ‘Politik der Nähe’ als strategische Stärke der Städte und gleichzeitig als Aufgabe, dieses Versprechen auch für ihre Bürger*innen einzulösen. Wie findet Beteiligung statt, wenn räumliche Nähe in Zeiten von Covid-19 nicht

Mehr lesen

Veröffentlichung des Berichtes “Wieviel Tourismus verträgt eine wachsende Stadt?”

Tourismus Berlin

Heute veröffentlichen wir den Bericht “Wieviel Tourismus verträgt eine wachsende Stadt?”. Der Bericht greift die Diskussionen des Trialogs zum Thema Tourismus auf, der im Rahmen des Projektes “Neue Urbane Agenda Berlin” mit der TU Berlin stattgefunden hat.

Mehr lesen

Trialog: Die Zukunft der Stadt ( in Minsk, Belarus)

HVGP AABelarus Webseite Veranstaltungsbild 4 20190829 300x200 - Trialog: Die Zukunft der Stadt ( in Minsk, Belarus)

Für eine gemeinsame Stadtentwicklung von lokaler Verwaltung, Unternehmen und Zivilgesellschaft Am 2. – 6. Oktober laden die HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform und die Belarussische Union der Architekten (BUA) zu  einem 2-tägigen  deutsch-belarussischen Trialog  „Zukunft der Stadt“  in Minsk ein.  Diese Reise soll einen Austausch an Expertise und Erfahrung in Bereich nachhaltiger Stadtentwicklung

Mehr lesen

MIDI bei der Bundesdialogkonferenz der Migrant*innenorganisationen in Halle

© 2019 Bundesverband NEMO

Die Leiterin der kommunalen Integrations- und Entwicklungsinitiative Dr. Malisa Zobel stellte am 21. September 2019 das Projekt „Integration von Flüchtlingen als Teil einer gemeinsamen kommunalen Entwicklungsstrategie“ bei der dritten Bundesdialogkonferenz der Migrant*innenorganisationen in Halle (Saale) vor.

Mehr lesen

Trialog: Tourismus

Im Rahmen des transdisziplinären Projektes „Neue Urbane Agenda Berlin“ der TU Berlin und der HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform wollen wir das Thema stadtverträglicher Tourismus in Berlin mit allen Stakeholder – d.h. mit Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Verwaltung, lokaler Wirtschaft und organisierter Zivilgesellschaft sowie der Wissenschaft – diskutieren

Mehr lesen

Trialog: “Wohnen in Berlin – Perspektiven für die wachsende Stadt”

Gruppenbild2 beschnitten 300x200 - Trialog: "Wohnen in Berlin - Perspektiven für die wachsende Stadt"

Berlin wächst. Wie Wohnen in der Stadt in Zukunft gestaltet werden sollten, diskutierten am 6. Februar 2019 insgesamt 64 Akteure aus Wissenschaft, Politik und Verwaltung, organisierter Zivilgesellschaft und Wirtschaft auf Einladung von Prof. Dr. Gesine Schwan von der HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform und Prof. Dr.-Ing. Christine Ahrend von der

Mehr lesen

Trialog: Wohnen

Berlin wächst und steht vor der Herausforderung, den Bewohnerinnen und Bewohnern bedarfsgerechten Wohnraum zur Verfügung zu stellen. Dieser Trialog strebt die verständigungsorientierte Auseinandersetzung von unterschiedlichen Interessengruppen an, um zu einer zukunftsorientierten Stadtentwicklung beizutragen. Der Trialog ist Teil des zweijährigen Projekts “Neue Urbane Agenda Berlin” (2018-2020) der Technischen Universität

Mehr lesen

Veröffentlichung des Trialog-Berichts „Urbane Mobilität: Welche Verkehrswende braucht Berlin?“

little green man 2871900 1920 e1543577738909 300x200 - Veröffentlichung des Trialog-Berichts „Urbane Mobilität: Welche Verkehrswende braucht Berlin?“

Unser erster Trialog im Rahmen des Projektes Neue Urbane Agenda Berlin, zu dem wir gemeinsam mit der Technischen Universität Berlin eingeladen haben, befasste sich mit der Frage, wie eine Verkehrswende in Berlin ausgestaltet sein sollte. Teilnehmer*innen aus Wissenschaft, Politik und Verwaltung, Wirtschaft und organisierter Zivilgesellschaft diskutierten einen Tag

Mehr lesen
1 2