Dr. Gerd Leipold

Dr. Gerd Leipold ist Gesellschafter der HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform und Direktor der Climate Transparency Initiative.

Gerd Leipold leitete von 2001 bis 2009 als Executive Director die globale Umweltorganisation Greenpeace. Die Schwerpunkte seiner Tätigkeit waren die Expansion von Greenpeace in Asien und Lateinamerika, die Eröffnung des ersten Greenpeace-Büros in Afrika und die Priorisierung der Klimakampagne von Greenpeace.

In den 80er Jahren baute er als Geschäftsführer das deutsche Greenpeace-Büro mit auf. Von 1987 bis 1992 leitete er die internationalen Abrüstungskampagnen von Greenpeace.

Er war an vielen spektakulären Greenpeace-Aktionen beteiligt. So flog er im August 1983 mit einem Heißluftballon von Westberlin aus über die Berliner Mauer in die frühere DDR als Protest gegen die Atomwaffentests der vier alliierten Besatzungsmächten.

1992 gründete er seine eigene Beratungsfirma Gem Partners Ltd in London, die sich auf Strategie und Kommunikation spezialisierte.

Heute berät er Unternehmen zur Nachhaltigkeit, arbeitet mit wissenschaftlichen Institutionen an der Verbesserung ihrer Kommunikation und unterstützt NGOs bei der Strategieentwicklung und der Kommunikation. Er ist ehrenamtlich tätig als Vorsitzender des Hochschulrates der Hochschule Biberach und dem Beirat der Welthungerhilfe.

Gerd Leipold studierte Physik und Ozeanographie in München, Hamburg und San Diego. Er promovierte am Max Planck Institut für Meteorologie in Hamburg mit einer Arbeit zur großkaligen Meereszirkulation.

Gerd 275x410 - Dr. Gerd Leipold