WDR: "Düsseldorf testet System zur Flüchtlingsverteilung"

Das Berlin Governance Platform Projekt Re:Match wurde in einem neuen WDR Audio-Beitrag portätiert. Dies ist eine Kopie des Beitrags namens “Düsseldorf testet System zur Flüchtlingsverteilung”, erstmalig erschienen am 24.05.2023, der Beitrag wurde von Paula Gerhardus geschrieben und alle Rechte gehören dem Westdeutschen Rundfunk Köln. 

Die Präsidentin der Berlin Governance Platform, Gesine Schwan, erklärt in diesem Beitrag über das Konzept, “dass wenn Geflüchtete in Europa ankommen und sie in Ankunftszentren aufgenommen werden, sie die Chance haben müssen, ihrerseits zu formulieren, welche Unterbringungsmöglichkeiten und welche Präferenzen sie haben – was sie aber auch anbieten können an Ausbildung, welche Notwendigkeiten etwa in Sachen Gesundheit bestehen und so weiter.”

 

Westdeutscher Rundfunk Köln, 24.05.23

Auch mehr als 14 Monate nach dem Kriegsbeginn in der Ukraine fliehen Menschen nach Deutschland. Ein Projekt namens „Re:Match“ soll für eine bessere Verteilung der Flüchtlinge sorgen. Paula Gerhardus hat sich das Projekt in Düsseldorf angesehen.

Ein Screenshot des WDR Artikels "Düsseldorf testet System zur Flüchtlingsverteilung" Das Projekt Re:Match wurde in einem neuen WDR Audio-Beitrag porträtiert, u.a. über den Projektstatus in unserer Partnerkommune Düsseldorf und unser Ziel, einen bedarfsorientierten und individualisierten Verteilungsmechanismus mithilfe eines Algorithmus zu pilotieren.

Das Berlin Governance Platform Projekt Re:Match wurde in einem neuen WDR Audio-Beitrag portätiert. Dies ist eine Kopie des Beitrags namens “Düsseldorf testet System zur Flüchtlingsverteilung”, erstmalig erschienen am 24.05.2023, der Beitrag wurde von Paula Gerhardus geschrieben und alle Rechte gehören dem Westdeutschen Rundfunk Köln.